Vita Meike Fischer

Studium

  • Studium der Visuellen Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main, Schwerpunkt audiovisuelle Medien
  • Abschluss als Diplom-Designerin
  • Seit 1994 freiberuflich tätig als Dokumentar- und Editorialfotografin.

Fotografie 

  • Fotobuchautorin für den dpunkt.Verlag und c’t Digitale Fotografie.
    Fotolehrbücher zu unterschiedlichen Bereichen wie Nachtfotografie, Straßenfotografie sowie konzeptionelle Fotografie und Fachartikel zur Fotogestaltung und Fototechnik.
    Publikationen
  • Freiberufliche Fotografin mit den Schwerpunkten Dokumentarfotografie, Editorial- und Reportagefotografie
    für Kunden aus unterschiedlichen Bereichen: Frankfurter Rundschau Magazin, Historisches Museum Frankfurt, das Parlament, FAZ Magazin, Philosophie Magazin, ev. Akademie Frankfurt, ABG Frankfurt Holding, Integrative Drogenhilfe Frankfurt, Bundeszentrale für politische Bildung, u.a.
  • Ausgewählte Fotoserien befinden sich in den Sammlungen des Historischen Museums Frankfurt („8 QM – Tisch – Bett – Stuhl“, „Abriss Frankfurt“, „Stadt für Alle“) und des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt (Europäischer Architekturfotografiepreis).

Aktuell

Dokumentarische Fotografie

  • Mai 2019 – Mai 2020 Ausstellung im Historischen Museum Frankfurt (Arbeiten aus der Serie „Abriss Frankfurt“) | Neubau 1. Stock (Frankfurt gestern – Frankfurt heute)
  • Juni 2019 Philosophie Magazin, Portraits O. Nachtwey und U. Ackermann
  • Bundeszentrale für Politische Bildung  (Fotografien für ein Online-Dossier zum Thema „Städte und Gesellschaft“)